Produktbeschreibung

CA 2080

Preiswerter Alkoholtester im kleinen Format

  • Für Einzelmessungen geeignet
  • Einfache Bedienung
  • Datenspeicher für 20 Messungen
  • Promille-Anzeige (‰) mit vier Digitalzahlen (z.B. 0,783)
  • Niedriges Gewicht – somit leicht in Kittel oder Jacke zu tragen
  • Hygienisch sichere Mundstücke mit Rückatemsperre
  • Europäischer elektrochemischer Sensor
  1. Schalten Sie das CA 2080 ein durch kurzes Drücken der Ein/Aus Taste.
  2. Im Display erscheint „ALCO“.
  3. Drücken Sie kurz die Ein/Aus-Taste. Im Display blinkt „SH“. Es wird „SH99“ angezeigt und das Gerät zählt abwärts. Der Sensor wird nun vorgewärmt.
  4. Jetzt bitte das Mundstück in die Mundstücktülle einsetzen.
  5. Es ertönt ein Piepen, „READY“ und „BLOW“ blinken abwechselnd. Das Gerät zählt von 30 abwärts. Sie haben 30 Sekunden Zeit, um die Messung zu starten.
  6. Jetzt bitte die Atemprobe durch gleichmäßiges Pusten in das Mundstück abgeben. Pusten Sie solange, wie Sie den Piepton hören und bis das Gerät klackt.

Ihr Messergebnis wird nun berechnet. Es erscheint im Display „AnlY“ und anschließend Ihr Messergebnis für ca. 60 Sekunden.

Nach 5 aufeinanderfolgenden Tests sollte das Gerät für 5 Minuten ruhen.

 

Wichtiger Hinweis
Die Grenzwerte für die Fahruntauglichkeit sind in den einzelnen Ländern unterschiedlich hoch.
Unabhängig davon kann eine niedrigere Blutalkoholkonzentration als z.B. 0.2 – 0.4 ‰ auf Grund von individueller Alkoholverträglichkeit zur Fahruntauglichkeit und damit zur Strafbarkeit führen. In Deutschland muß bei Ausfallerscheinungen ab 0.3 ‰ mit einer strafrechtlichen Verfolgung und einer evtl. Geldstrafe gerechnet werden.

Ein Test mit dem CA 2080 ist gegenüber der Polizei kein Beweismittel, aber ein wichtiger Hinweis für Sie für eine verantwortliche Verhaltensweise.

Messprinzip:Elektrochemische Messzelle
Messbereich:Bei ‰ 0.00 – 4.00
Messgenauigkeit:+/- 0,08 ‰ bei 0,50 ‰
Anzeige:4 Ziffern
Maße:L x B x H – 112 x 62 x 20 mm
Gewicht:ca. 85g

Alle 6 Monate oder ca. 500 Tests sollte das Gerät erneut kalibriert werden.

Blut und Atemalkohol stehen in einem engen Verhältnis zueinander. In der Tiefe der Lunge, in den Alveolen, sind Blut und Atemluft durch eine dünne, gasdurchlässige Membran getrennt.
Hier findet der Gasaustausch statt. Es wird Sauerstoff vom Blut aufgenommen und Kohlendioxyd und ggf. Alkohol an die Atemluft abgegeben.

Um diese Luft aus der Tiefe der Lunge (Alveolarluft) zur Analyse zu erhalten, muss zunächst eine gewisse Mindestmenge an Atemluft abgegeben werden.
(1,2 Liter Atemvolumen = 4 Sekunden kräftig pusten.)
Nur wenn wirklich kräftig gepustet wird und die ausreichende Menge Atemluft ausgeatmet wurde, kommt es zu einer korrekten Messung.

Erforderliche technische Änderungen und Produktverbesserungen technischer und optischer Art behalten wir uns ohne Ankündigung vor.

Mundstück 0023

Mundstück-0023-webseite

 

 

  • Mit Rückatemsperre

 

 

 

 

 

Cosmos-Alkoholtester GmbH
Am Ihlsee 18
23795 Bad Segeberg, Deutschland

Vertrieb: +49 (0) 4551 838 38
E-Mail: cosmos@alcoholtester.de
» KONTAKTFORMULAR
Kontakt